WIR ERFORSCHEN UNTERIRDISCHE VORGÄNGE MITTELS ANALYSE der „natürlichen“ Gamma-Hintergrundstrahlung auf der Erdoberfläche.

Mit unseren geophysikalischen und radiometrischen Analysen des Untergrundes können wir verschiedene Nachweise liefern:

  • Grundwasservorkommen
  • Rohölvorkommen
  • Lagerstätten von Mineralien und Edelmetallen
  • Diamantenvorkommen (Analyse von "kimberlite pipes")
  • Störungszonen wie z. B. Spalten, tektonische Verwerfungen
  • Wasserwegsamkeiten im Untergrund
  • große Hohlräume im Untergrund
  • anthropogene Vorgänge (Archäologie)
  • stärker durchfeuchtete Zonen
  • lithologische Einheiten und lithologische Gliederung des Untergrundes
  • veränderte Umweltradioaktivität und radioaktive Altlasten
Wir sind für Sie weltweit einsatzbereit!


 

GRUNDLAGEN


Auf der Erde gibt es ubiquitär „natürliche“ radioaktive Strahlung. Diese sogenannte Hintergrundstrahlung unterliegt lokalen Schwankungen und wird von weiteren Faktoren beeinflusst. Über Wasservorkommen und Ölformationen ist die durchschnittliche Hintergrundstrahlung typisch verändert.


Szintillationszähler

 

Um diese Strahlungen messen zu können, werden Szintillationszähler verwendet. Szintillationszähler sind Messgeräte für die Radioaktivität, vorzugsweise für Gammastrahlen. Diese Detektoren werden zum Beispiel für hochwertige Strahlenmessungen in der Kernphysik oder in der Medizin genutzt. Unsere Szintillationszähler sind so empfindlich, dass sie Spuren von Radioaktivität sehr schnell in gewöhnlichen Steinen registrieren, und dabei jede Zunahme und Abnahme der Durchschnittsmenge im untersuchten Gebiet aufzeichnen können. Die enorme Sensibilität unserer Szintillationszähler erlaubt ein ungewöhnlich schnelles Vorankommen beim Detektieren von Flächen.

 

Seit etwa 25 Jahren arbeiten wir mit modifizierten Szintillationszählern als geophysikalische Messinstrumente. Mit unseren Messsystemen lassen sich Flächen beliebiger Größe in kurzer Zeit mühelos und zerstörungsfrei untersuchen. Der Vorteil liegt dabei in der problemlosen Analyse unzugänglicher Areale mittels Helikopter oder Drohne. Erfahrene Anwender bearbeiten die analysierten Messwerte und beschreiben die vorgefundenen geologischen Auffälligkeiten.